Hier sehen Sie, wie Profi-Trader Optionen nutzen

Hier sehen Sie, wie Profi-Trader Optionen nutzen, um von Bitcoin-Kurskorrekturen zu profitieren

Irgendwann wird der Bitcoin-Preis auf einen übergeordneten Widerstand stoßen. Hier erfahren Sie, wie Profi-Händler Optionen nutzen, um bei Bitcoin Pro von Abwärtsbewegungen zu profitieren und sich dagegen zu schützen.

So nutzen Profi-Händler Optionen, um von Bitcoin-Kurskorrekturen zu profitieren

Wie man Krypto nutzt

Bitcoin scheint mit der 58.000-Dollar-Marke zu kämpfen, was einige Händler dazu veranlasst, zu befürchten, dass es zu einer bedeutenderen Korrektur kommen könnte.

Während die Performance von Bitcoin (BTC) im Jahr 2021 unglaublich stark war, könnten der aktuelle Kursanstieg von 696% und die Kommentare der US-Finanzministerin Janet Yellen, die andeutet, dass Kryptowährungen zur Finanzierung von Terrorismus verwendet werden, ausreichen, um die Investoren ein wenig vorsichtig werden zu lassen.

Die Reduzierung der offenen Positionsgrößen ist normalerweise die Methode, die die meisten Investoren verwenden, um das Risiko zu reduzieren, aber eine andere Möglichkeit, das Risiko zu managen, ist die Verwendung von BTC-Optionskontrakten, um sich zu schützen. Der Kauf einer Put-Option (Verkaufsoption) ist der einfachste Weg, aber er ist ziemlich kostspielig, wenn man das aktuelle Szenario hoher Volatilität bedenkt.

Eine Verkaufsoption für den 26. März mit einem Basispreis von $56.000 wird zum Beispiel für $5.300 gehandelt, und ihr Inhaber würde nur profitieren, wenn BTC in 32 Tagen unter $50.700 fällt. Das wären 12% unter dem aktuellen Preis von $57.500. Die Kosten für diese Absicherung hängen von der Anzahl der Tage bis zum Verfall und der impliziten Volatilität ab, d.h. von der Erwartung des Händlers, dass der Preis stark schwanken kann.

Durch den Einsatz von Call-Optionen (Kauf) und Puts-Optionen (Verkauf) kann ein Trader Strategien entwickeln, um diese Kosten zu reduzieren. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, aber für den Moment wollen wir uns auf eine kostengünstige Baisse-Strategie konzentrieren.
Protective Puts können einen Gewinn auf der Abwärtsseite generieren

Diese bärische Strategie besteht darin, einen schützenden Put zu kaufen, um vom Abwärtstrend zu profitieren, während gleichzeitig Call-Optionen zu höheren Strikes verkauft werden. Diese zusätzlichen Trades decken die Kosten der Put-Option, führen aber zu Verlusten, wenn BTC einen bestimmten Schwellenwert überschreitet.

Der obige Handel besteht aus dem Kauf von 1 BTC-Kontrakt der Verkaufsoption für den 26. März mit einem Basispreis von $56.000 und dem Verkauf von 1 BTC-Kontrakt der Kaufoption für den 26. März mit einem Basispreis von $64.000.

Wie die obige Einschätzung zeigt, ist das Endergebnis zwischen $56.000 und $64.000 neutral. Der Trader würde keine Verluste erleiden, aber auch nicht von der Strategie profitieren. Fällt BTC hingegen auf $46.000, also um mehr als 20% von $57.500, würde der Kontraktinhaber einen Gewinn von $10.200 erzielen.

Damit der Händler einen Verlust von $5.000 erleidet, müsste BTC am 26. März $69.000 erreichen, was einem Gewinn von 20% vom aktuellen Preis entspricht. Obwohl es sich also um eine bärische Strategie handelt, würde der Händler nur Verluste über $64.000 oder 11% über dem aktuellen Preisniveau erleiden.

Diese Strategie bietet ein gutes Risiko-Ertrags-Verhältnis für diejenigen, die einen Abwärtsschutz suchen. Darüber hinaus gibt es keine Vorleistungen für diese Trades, abgesehen von den Margin- oder Collateral-Depot-Anforderungen.